zum Inhalt springen

Lehrveranstaltungen Wintersemester 2019/2020

Einführung in den Anwaltsberuf

Prof. Dr. Matthias Kilian

wöchentlich ab 08.10.2019, 16:00-17:30, S 11 (Seminargebäude 106)

In der Vorlesung behandelt werden die berufs-, zivil- und gesellschaftsrechtlichen Grundlagen der anwaltlichen Tätigkeit. Die Vorlesungseinheiten befassen sich u.a. mit den Rechtsquellen des Anwaltsrechts, der Zulassung zur Anwaltschaft, den anwaltlichen Berufspflichten, dem Anwaltsvertrag einschließlich den wichtigen (examensrelevanten) Haftungsfragen, den Organisationsformen der anwaltlichen Tätigkeit und der Selbstverwaltung der Anwaltschaft.

Nähere Informationen finden Sie unter https://www.soldanprofessur.jura.uni-koeln.de/

AGB- und Verbraucherschutzrecht

Prof. Dr. Matthias Kilian

wöchentlich ab 08.10.2019, 14:00-15:30, Hörsaal XVIIb (Hauptgebäude)

In der Vorlesung behandelt werden Grundlagenfragen des Verbraucherschutzrechts (Genese und Quellen des Verbraucherschutzrechts, Verbraucherbegriff, Verbrauchervertag), allgemeine Fragen des Verbraucherschutzrechts (Recht der unbestellten Leistungen, Gewinnzusagen, "Außer-Geschäftsraum-Verträge", Fernabsatz, e-Commerce) und die Schutzinstrumente des Verbraucherschutzrechts (Informationspflichten, Widerrufsrecht, Klauselkontrolle nach AGB-Recht). 

Weiter Informationen erhalten Sie unter https://www.soldanprofessur.jura.uni-koeln.de

Vorbereitungsseminar zum AGB- und Verbraucherschutzrecht

Prof. Dr. Matthias Kilian

Das Seminar behandelt Grundlagenfragen des Verbraucherschutzrechts (Verbraucherbegriff, Verbrauchervertrag), allgemeine Fragen des Verbraucherschutzrechts (Recht der unbestellten Leistungen, "Außer-Geschäftsraum-Verträge", Fernabsatz, e-Commerce) und die Schutzinstrumente des Verbraucherschutzrechts (Informationspflichten, Widerrufsrecht).

Das Seminar kann als Vorbereitungsseminar im Sinne von § 44 StudO belegt werden. Es ist im Sinne von § 49 StudO auch als Ersatz für eine Wahlbereichsklausur in den Schwerpunktbereichen "Rechtspflege und Notariat", "Bank-, Kapitalmarkt- und Versicherungsrecht" sowie "Rechtsentwicklungen in der Moderne" geeignet. Studierende der Masterstudiengänge können nach Maßgabe der jeweils einschlägigen Prüfungsordnung ebenfalls eine Prüfungsleistung erbringen. Im Sinne von § 3 Abs. 1 S. 1 PromO kann auch ein Leistungsnachweis zum Erwerb der Promotionsvoraussetzungen erbracht werden.

Die zeitliche Lage des Zeitraums zur Erstellung der Seminararbeit kann nach Zuweisung eines Seminarplatzes individuell abgestimmt werden.

Anwaltliche Rhetorik, Plädoyer und Verhandlungserfolg

Prof. Dr. Bernd Hirtz

16.10.2019, 13.11.2019, 27.11.2019, 11.12.2019, 08.01.2020, 15:45-18:30, Raum 205 (Institut für Arbeits- und Wirtschaftsrecht, Weyertal 115)

Anwaltliche Rhetorik will Widerstände (z.B. bei Gericht, bei der Gegenseite oder beim Verhandlungspartner) überwinden. Zur Verhandlungskompetenz gehört effizientes Kommunizieren. Mit den Teilnehmern werden Gesprächsführung, Rhetorik, Kommunikation und Verhandlungstechnik gemeinsam erarbeitet und praktische Übungen durchgeführt. Studierende können mit dem Besuch der Veranstaltung einen Nachweis zum Erwerb einer Schlüsselqualifikation im Sinne von § 7 Abs. 4 Studien- und Prüfungsordnung erwerben. Im Masterstudiengang Wirtschaftsrecht können mit dem Besuch der auf zwei Wochenstunden kalkulierten Veranstaltung drei Credits (mündliche Prüfung) erworben werden.

Es handelt sich um eine Blockveranstaltung; grundsätzlich ist daher der Besuch aller Termine erforderlich.

** Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung über Klips 2.0 zwingend erforderlich ist.**